Primary school

Autonomy, individuality, motivation

Over five years of primary school, of which the final year is known as orientation class (or grade 5), our highly qualified and committed teachers offer a modern education that helps children develop their sense of independence.

Our teachers continually take into account the individual abilities and needs of each child, aiming to arouse their curiosity and instill the pleasure of learning.

We offer children a friendly, motivating environment, with a pleasant and bright setting that encourages friendly exchanges and makes pupils eager to come to school.

Our strengths

Multilingualism

Our students often speak different languages, so we offer various forms of support for both German and French.

French courses are divided into three levels. For French as a foreign language, we offer beginner and advanced levels. Courses for French-speaking children are based on the national school system. All children have four French lessons per week.

German classes can be limited to a maximum of 20 children if necessary, giving each pupil more speaking time and enabling more one-on-one contact with the teacher. We also have extra support staff who come in for several hours a week.

Our teachers have trained for many years in German as a second language (DaZ – Deutsch als Zweitsprache) and German as a language of instruction (DFU – Deutsch im Fachunterricht), so they can easily adapt to the language needs of pupils and help them progress.

Individual support

Our classes have a maximum of 24 students, and a second teacher is often present for the main subjects, offering individual support either for pupils who need a helping hand or for students who are more advanced in certain subjects.

We offer additional help for pupils struggling with reading and spelling (dyslexia) and mathematics (dyscalculia), with four hours of support provided by a teacher in each class. An assistant also works with the teacher for three hours in grade 1 and 2, while in the inter-class groups, gifted pupils work on extracurricular mathematics projects.

Autonomy

Pupils are supported and encouraged to develop their sense of responsibility and social skills through our school’s skills development programme.

It encourages our students to work independently and apply practice-oriented study methods. We use weekly planning and learning workshops, and give the children enough freedom to carry out projects autonomously. This approach allows them to develop their own initiative by giving them maximum freedom in the learning process.

Summary

Admission requirements

Class 1

  • To be aged six by 30 September
  • Certificate from the last nursery school, confirming the child is ready to enter primary school
  • Participation in the internal test of the German School of Toulouse

Classes 2 to 5

  • Presentation of all school reports
  • Admission interview with primary school headteacher
  • Sufficient command of German to be able to follow lessons (level A1 is required for entry into Class 2; level A2 for entry into Class 3; level A2+/B1 for entry into Class 4 and level B1 for entry into Class 5)

It is possible to join different classes throughout the year after the required level has been verified.

School curriculum

The primary school teaching is based on the curriculum of Germany, and classes are taught by native German-speaking teachers.

Subjects

In accordance with the german curriculum, pupils learn the following subjects:

  • German
  • Mathematics
  • Discovering the world
  • PE
  • Art and design
  • Music
  • Religion / Ethics

We also offer two optional hours per week for pupils to participate in creative, musical, sports or language activities, such as sewing, crafts with everyday objects, music with Orff instruments (basic percussion instruments), writing, English, programming, football and unicycling.

Wie sieht ein Schultag aus?

Klasse 1

  Mo Di Mi Do Fr
Vormittag
08.20 – 12.30 Uhr
         
Mittags­­pause          
Nachmittag
13.40 – 16.15 Uhr
         

 

Klasse 2

  Mo Di Mi Do Fr
Vormittag
08.20 – 12.30 Uhr
         
Mittags­pause          
Nachmittag
13.40 – 16.15 Uhr
         

 

Klasse 3/4

  Mo Di Mi Do Fr
Vormittag
08.20 – 12.30 Uhr
         
Mittags­pause          
Nachmittag
13.40 – 16.15 Uhr
         

 

Klasse 5

  Mo Di Mi Do Fr
Vormittag
08.20 – 12.30 Uhr
         
Mittags­pause          
Nachmittag
13.40 – 16.15 Uhr
         

 

  Unterricht (verpflichtend)
  Nachmittagsbetreuung (fakultativ)

 

Am Mittwoch findet ab 12.30 Uhr kein Unterricht und keine Nachmittags­betreuung statt.

 

Früh- und Spätbetreuung:

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag  
07:30 – 08:15  
16:15 – 18:15 

Mittwoch
07:30 – 08:15

Aktivitäten am Nachmittag

Wenn die Schüler am Nachmittag keinen Unterricht haben, aber dennoch in der Schule bleiben, bieten wir ihnen ein ausgewogenes Mittagessen in der Mensa an. Danach haben sie Gelegenheit, die Hausaufgaben zu machen.

Im Anschluss daran können sie aus einer Anzahl von Ateliers auswählen, an der sie für ein Jahr teilnehmen. Dazu gehören:

  • Schach-Spiel
  • Kochen
  • Gesellschaftsspiele
  • Kreatives Gestalten mit verschiedenen Materialien
  • freies Spiel
  • Theater

In den Mittagspausen bieten wir folgende AGs an:

  • Chor
  • Klassensprechertreffen
  • Gartenprojekt

Schulische Unterstützung

Welche schulischen Unterstützungen bietet die Grundschule der DST an?

  • Kleine Klassengrößen
  • Bei Bedarf Unterricht mit zwei Lehrkräften in der Klasse
  • Förderung bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten (LRS)
  • Förderung bei Rechenschwierigkeiten (Dyskalkulie)
  • Förderung in Deutsch (DaZ)
  • Förderung in Französisch
  • Unterrichtsbegleitung
  • Arbeit mit Förderplänen
  • Beratung durch Schulsozialarbeit und Förderschullehrer
  • Individuelle Förderung und Forderung
  • Nachteilsausgleich und Notenschutz nach individueller pädagogischer Entscheidung in Klassenkonferenzen

Diese Förderangebote finden zum Teil parallel zum Unterricht, im Anschluss an den Unterricht oder in der Mittagspause statt.

Aktive Pausen

Gemeinsam mit der IST (International School of Toulouse) nimmt die DST an dem Pausenprojekt Opal (Outdoor play and learning) teil.

Die Schüler können sich in den Pausen auf dem gesamten Gelände des Eurocampus aufhalten und verschiedene Spielangebote wahrnehmen. Auf dem Schulhof steht ein großer Container, in dem verschiedene Fahrzeuge, Verkleidungskisten und große Materialien wie Bretter, Eimer, Paletten zur Verfügung stehen. Weiterhin stehen eine Pferdeecke, eine Küche, eine Disko und ein Malatelier zur Verfügung.

Die Kinder beider Schulen spielen zusammen und teilen sich das Angebot.

Zeugnisse

Wann und in welcher Form erhalten die Schüler Zeugnisse?

Klassenstufe 1
Jahresendzeugnis (kompetenzorientiert)

Klassenstufe 2
Halbjahres- und Jahresendzeugnis ((kompetenzorientiert)

Klassenstufe 3
Halbjahres- und Jahresendzeugnis (Notenzeugnis)

Klasse 4
Halbjahreszeugnis (Notenzeugnis) und
Jahresendzeugnis (Notenzeugnis) mit Lerngutachten und Empfehlung

Klasse 5
Halbjahreszeugnis (Notenzeugnis) und
Jahresendzeugnis (Notenzeugnis) mit Lerngutachten und Empfehlung

Wie geht es nach Klasse 5 weiter?

Die Schüler erhalten zum Ende der Klasse 4 ein Notenzeugnis, ein Lerngutachten und eine Empfehlung der zukünftigen Beschulung. Dies kann der gymnasiale Zweig oder der nichtgymnasiale Zweig sein. Die Klassenkonferenz empfiehlt eine Einstufung. Gegen diese Empfehlung können die Erziehungs­berechtigten Widerspruch einlegen.

Unabhängig von der Empfehlung verbleiben alle Schüler im Klassenverband und werden in der Klasse 5 binnen­differenziert beschult. Aus organisatorischen Gründen befindet sich die Klasse 5 in der Grundschule auf dem Eurocampus.

Registration

Further information on enrolment and fees can be found here.

Registration