Der Deutsche Schulverein Toulouse

Der Schulverein der Deutschen Schule Toulouse hat als Träger der Deutschen Schule Toulouse (DST) eine große Verantwortung für das Bestehen und Funktionieren der Schule und des dazugehörigen Kindergartens. Seine Mitglieder sind hauptsächlich Eltern, die in besonderer Weise am Erhalt und an der Entwicklung dieser Ein­richtungen interessiert sind. Sie wählen aus ihrer Mitte den Schul­vorstand, der den Verein nach innen und außen vertritt.

Eine aktive Unterstützung der Vereins­arbeit aus den Reihen der Mitglieder ist wichtig und wünschens­wert. Nur so kann in der Schule ein lebendiges Miteinander stattfinden, das für ständige Weiter­entwicklung und hohes Qualitäts­niveau bürgt.

Der Vorstand

Schwerpunkte der Vorstandsarbeit sind die Personal-, Finanz- und Rechts­ange­legen­heiten der Schule, erstere in Absprache mit der Schulleitung. Gearbeitet wird in Aus­schüssen mit klar definierten Arbeits­aufträgen. Der Vorstand ist in seiner Arbeit und in seinen Beschlüssen den Richtlinien der deutschen Zentralstelle für das Aus­lands­schulwesen (ZfA) und der Kultus­minister­konferenz (KMK) verpflichtet. Er trifft seine Entscheidungen im Ein­ver­nehmen mit der Schulleitung.

Der ehrenamtlich tätige Vorstand des Deutschen Schulvereins besteht derzeit aus acht Mitgliedern, deren Amtszeit in der Regel drei Jahre beträgt.

Das Gremium trifft sich mindestens einmal pro Monat zu einer Sitzung, an der auch die Gesamtschulleitung und die Ver­waltungs­leitung teilnehmen. Regelmäßig werden Grundschul- und Kindergartenleitung sowie die Vertreter des Eltern- und Lehrerbeirats einbezogen.

Das Vorstandsteam

Stand: 16. Oktober 2020
Ulf-Gero Zimdahl, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Schulvereins Toulouse
Ulf-Gero Zimdahl
Vorstandsvorsitzender

ist seit 2016 im Vorstand, möchte durch seine Arbeit im Vorstandsteam den Bedürfnissen der Familien und Kinder gerecht werden und gleich­zeitig die Weiter­entwicklung der Schule unter­stützen, so dass die DST auch weiterhin ein attraktiver Arbeitgeber für unser hoch qualifiziertes Personal ist und somit auch künftigen Familien eine adäquate Ausbildung ihrer Kinder garantiert bleibt.

Birgit Ponnath
Stellvertretende Vorsitzende

bringt in die Vorstandsarbeit ihre über Airbus reich­haltige Erfahrung aus den Bereichen Personal­entwicklung, Weiter­bildung und Einkauf ein. Sie möchte dazu beitragen, die DST vom deutsch – französischen zum deutsch – multikulturellen Drehpunkt in Toulouse weiter­zu­entwickeln, wobei ihr das Thema Integration von inter­nationalen Familien in der Schule wichtig ist, ebenso wie die Heraus­stellung der DST als attraktiver Arbeitgeber.

Michael Stattmann, Vorstand im Deutschen Schulverein Toulouse, Schatzmeister
Michael Stattmann
Schatzmeister

hat sich bereits in der Vergangenheit an einer Deutschen Auslandsschule engagiert. Bei Airbus in der Abteilung Finanzen tätig, bringt er beste Voraussetzungen für sein Amt als Schatzmeister mit. Darüber hinaus sind ihm die Themen Schulstrategie und Integration wichtig.

Michael Augello, Vorstand im Deutschen Schulverein Toulouse
Michael Augello

ist überzeugt, dass eine gute Bildungsgrundlage für Kinder in Zukunft wichtiger ist als jemals zuvor. Mit seinem Hintergrund als Ingenieur und Leiter einer Airbus Domain in der Flugphysik freut er sich darauf, die DST in den Themenfeldern IT, Marketing und Strategie voranzubringen und sich mit vollem Engagement einzubringen.

Stephan Hirsch, Vorstand im Deutschen Schulverein Toulouse
Stephan Hirsch

Als kommerzieller Leiter der AirBusiness Academy in Toulouse im Bereich Bildung sieht er das inter­nationale Umfeld der DST in Koexistenz mit der Internationalen Schule Toulouse auf dem Eurocampus und dem Lycée Victor Hugo als enorme Chance und möchte sich hier für mehr Kooperation, Zusammen­arbeit und Synergien einsetzen. Die Themen Integration, Inklusion und Diversität sind für ihn Schlüsselthemen.

Silke Kamlah, Vorstand im Deutschen Schulverein Toulouse
Silke Kamlah

ist im September 2016 mit ihrem Mann und ihrem Sohn von Hamburg nach Toulouse gezogen. Ihr Sohn hat letztes Jahr das Abitur an der DST gemacht und studiert, wie seine ältere Schwester, inzwischen in Deutschland. Bis zu ihrem Umzug hat Silke Kamlah in der Immobilienwirtschaft und einige Jahre ehrenamtlich als Schöffin in der großen Jugendstrafkammer des Landgerichts Hamburg gearbeitet. Sie möchte sich gern in die Arbeit und die vielfältigen Aufgaben des Vorstandes in unterschiedlichen Themenfeldern einbringen.

Daniel Wenninger

hat sich zum Ziel gesetzt, neue Partnerschaften im internationalen Netzwerk Deutscher Auslandsschulen zu entwickeln. Über seine persönliche Ausbildung an einer Deutschen Schule in Lateinamerika weiß er, dass Austausch und Pflege von Kulturen einen großen Wert im Hinblick auf gegenseitige Anerkennung und Verständigung darstellen. Es ist ihm Freude und Anliegen zugleich, die deutsch-französische Freundschaft als auch den Gedanken internationaler Zusammenarbeit weiter zu fördern und auszubauen.

Christian Poetzsch, Vorstand im Deutsche Schulverein Toulouse
Dr. Christian Pötzsch

lebt seit August 2017 mit seiner Familie bei Toulouse. Zwei von drei Kindern besuchen die Grundschule der DST und der Kleinste wird ab September in den deutschen Kindergarten gehen. Als Mitarbeiter von Airbus im Bereich Finanzen und Controlling ist er aktuell in der Covid-19-Krise eine wichtige Stütze für den DSVT, wenn es um wichtige Budgetthemen geht. Auch in anderen Themen will er sich mit vollem Engagement einbringen. Vor dem Umzug nach Frankreich war er im Vorstand des Fördervereins der Ottobrunner Grundschule in der Friedensstraße und konnte so bereits Erfahrung im Ehrenamt sammeln.

Stefan Schaffrath, Vorstand im Deutschen Schulverein Toulouse
Stefan Schaffrath

möchte in Zusammen­arbeit mit seinen Vorstands­kollegen Brücken bauen und die Kooperation der Schulen auf dem Eurocampus im Zusammen­spiel mit dem Lycée Victor Hugo ausbauen. Auf seine Erfahrung als Leiter der Airbus Pressestelle in Toulouse zurück­greifend ist es ihm ein besonderes Anliegen, das Profil der Deutschen Schule medial über Länder­grenzen hinaus zu stärken, um Talente für den Standort Toulouse zu gewinnen und langfristig zu binden.

Philippe Telle, Vorstand im Deutschen Schulverein Toulouse
Philippe Telle

Seit 2015 Mitglied des Vorstands befasst er sich unter anderem mit der Kooperation auf dem Eurocampus und begleitet hier viel­schichtige Projekte vom Kindergarten bis zur Oberstufe. Er vertritt die DST im Rahmen gemeinsamer IST/DST Boards zu Eurocampus-Themen, u.a. zum Konzept der gemeinsamen Nutzung der Außenanlagen „OPAL“ (Outdoor Play and Learning). Für Philippe Telle ist die DST ein gutes Beispiel dafür, was „Europa gestalten“ konkret bedeuten kann.

Mitglied­schaft im Verein

Uns alle treibt das Ziel, unseren Status als exzellente Auslandsschule zu festigen und uns beständig weiterzuentwickeln. Dies kann nur mit Ihrem Einbringen und Vertrauen gelingen!

Wir freuen uns auf neue Mitglieder

Jede natürliche Person, die das 18. Lebens­jahr vollendet hat, in der Regel die deutsche Sprache hinreichend beherrscht und dem Zweck des Vereins (§2) zustimmt, kann Mitglied des Vereins werden. Der Bewerber muss beim Vorstand einen schriftlichen Aufnahmeantrag stellen und sich darin verpflichten, jährlich den von der Mit­glieder­versammlung festgesetzten Beitrag zu bezahlen.

Bei Familien können beide Partner Mitglied im Schulverein sein. Das zweite Familien­mitglied wird beitragsfrei geführt. Bei Abstimmungen hat jede Familie jedoch nur eine Stimme.

Ist eine juristische Person Mitglied des Schul­vereins, kann ein stimmberechtigter, die deutsche Sprache hinreichend beherr­schender Vertreter in die Mit­glieder­ver­sammlung entsandt werden.

Mitgliedsbeitrag

Der Mitgliedsbeitrag beträgt 210,00 Euro pro Jahr und pro Familie. Die jährliche Ver­waltungs­gebühr wird auf den Mitglieds­beitrag angerechnet.

Vorstands­arbeit aktuell

 

Jahreshauptversammlung: Gut aufgestellt für die Zukunft!

Solide Schülerzahlen, ausgeglichener Haushalt –
Die Deutsche Schule Toulouse: ein sicherer Arbeitgeber in der Region

Colomiers, 15. Oktober 2020

Auf der Jahreshauptversammlung der Deutschen Schule Toulouse konnte der Vorstandsvorsitzende, Ulf Zimdahl, einen ausgeglichenen Haushalt auf Basis solider Schülerzahlen und eines positiven Bilanz­ergebnisses vorstellen. Nahezu 100 Vereins­mitglieder hatten sich zur Vorstellung von Bilanz und Strategie in zwei Sälen des Eurocampus eingefunden, aufgrund von Corona-Maßnahmen per Simultan­über­tragung vernetzt.

In einem eröffnenden Grußwort per Video unterstrich Generalkonsulin Gräfin von Roedern ihre Wertschätzung und enge Verbundenheit mit der Deutschen Schule Toulouse, betonend, wie wichtig ein exzellentes deutsches Bildungsangebot zur interkulturellen Bereicherung am Herzen des Airbus-Standortes in Toulouse sei. Sie hob hervor, dass auf Basis der rich­tungs­weisen­den Strategie der Schule und dem vor­ge­brachten Engagement aller Beteiligten sowie den erzielten, aus­ge­­zeichneten Ergeb­nissen und Leistungen der Bund auch weiterhin die Toulouser Einrichtung umfassend und krisensicher weiter unter­stützen und fördern wird, mit ent­sprechend positiven Effekten für Ausblick, Budget und Beschäftigung.

Marcella Hoffmann, Schirmherrin seitens Airbus, unterstrich in ihren einleitenden Worten die auf vielen Ebenen erfolgreiche Vernetzung der Deutschen Schule mit dem Aviation Konzern. Sie betonte, wie sehr die Deutsche Schule ihr und Airbus am Herzen läge. Auf das Erreichte könne man stolz sein. Ohne das starke Engagement aller könne dies nicht funktionieren. Im Ergebnis sei die Schule finanziell sehr gut aufgestellt, ein wichtiger Ausgangspunkt für sichere Arbeitsplätze.

Ulf Zimdahl hob in seiner anschließenden Rede die Allein­stellungs­merkmale der Deutschen Schule hervor. Die Möglich­keit eines dualen Abibac-Abschlusses erfreue sich einer zunehmend positiven Resonanz bei gleichzeitig guten Ergebnissen und ausge­zeichneten Perspektiven. Die neu eröffnete Möglichkeit, dem Kindergarten bereits „ab zwei dabei“ beizuwohnen runde den Parcours bis hin zu den jüngsten Jahrgängen ab und kompensiere gelungen „Rekru­tierungs-Heraus­forderungen“ im unteren Bereich der Laufbahn. Die unzähligen Möglichkeiten, die sich im Verbund von knapp 150 anderen deutschen Ausland­schulen bieten, will Zimdahl zukünftig noch weiter ausspielen. Neben der Forcierung von gelebten Partnerschaften will der Vorstands­vorsitzende hier insbesondere digitale Angebote weiter ausbauen. Im Rahmen des erfolgreich unter Beweis gestellten Home­schooling hatte die Deutsche Schule im vergangenen Semester bereits Ihre solide Rolle im digitalen Meistern der Krise unterstrichen. Unter dem Motto „Schule von morgen“ plant der Schulverein nun – einer umfassenden, strategischen und pädago­gischen Analyse folgend – weitere Mittel bereitzustellen, auch und besonders um sich für die Zukunft noch digitaler, und damit krisenresistenter aufzustellen. Stolz blickt Zimdahl auf das Erreichte zurück.

Man habe das neue Schuljahr 2020/2021 solide in einer neuen Normalität starten können. Auch er unterstrich die hervor­ragende Stellung der Deutschen Schule Toulouse als sicherer Arbeitgeber in der Region.

Im Rahmen der Hauptversammlung wurde auch das Vorstandsteam bestätigt bzw. neu gewählt. Einer spannenden Wahl folgend konstituierte sich der Vorstand – ver­schiedenste Expertisen umfassend – wie folgt:

  • Ulf Zimdahl (Vorsitzender)
  • Birgit Ponnath (stellvertretende Vorsitzende)
  • Michael Stattmann (Schatzmeister) [wiedergewählt]
  • Stefan Schaffrath [wiedergewählt]
  • Michael Augello
  • Stephan Hirsch
  • Philippe Telle
  • Dr. Christian Pötzsch [bestätigt]
  • Silke Kamlah [bestätigt]
  • Daniel Wenninger [neu hinzu gewählt]

Alle Vorstandsmitglieder fühlen sich der Deutsch-Französischen Freundschaft verbunden und sehen das Motto der Schule „Wir bilden das Europa von Morgen“ als ihren Grundauftrag.

„Trotz aktuellem Krisenmodus haben wir als Team alle gesteckten Ziele des letzten Jahres erfüllen und vielfach sogar übererfüllen können. Mein aufrichtiger Dank geht an alle, die dazu beigetragen haben!“ fasst Ulf Zimdahl, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Schule Toulouse das Erreichte zusammen. „Zusammen sehen wir positiv in die Zukunft, und wir sind dankbar und in demütiger Art stolz, ein Teil der „Deutsch-Französischen Freundschaft“ zu sein. Wir freuen uns sehr, dass einige hundert Kinder heute und in Zukunft eine gute Ausbildung an unserer Deutschen Schule Toulouse genießen und erleben können – gemäß unserem Motto: Wir bilden das Europa von morgen!“

Jahreshauptversammlung 2020: Gut aufgestellt für die Zukunft!

Vorstandsarbeit aktuell 15.10.2020

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2020

Vorstandsarbeit aktuell 30.09.2020

Starkes Zeichen zum Schuljahresende

Vorstandsarbeit aktuell 04.07.2020

Der Vorstand des Schulvereins verstärkt sich

Vorstandsarbeit aktuell 27.04.2020

Jahreshauptversammlung 2019

Vorstandsarbeit aktuell 20.10.2019

Guten Start in das neue Schuljahr

Vorstandsarbeit aktuell 06.09.2019

Neubesetzung der Schulleiterstelle 2019

Vorstandsarbeit aktuell 21.11.2018

Der Vorstand des Deutschen Schulvereins stellt sich vor

Vorstandsarbeit aktuell 21.11.2018

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2018

Vorstandsarbeit aktuell 05.10.2018

Satzung

Die deutschsprachige Version der Satzung des Deutschen Schulvereins Toulouse in der Fassung vom 19.10.2017 finden Sie hier.

Bei den Behörden hinterlegt ist die offizielle französischsprachige Fassung der Satzung.

Kontakt

Den Schulverein erreichen Sie unter:

Deutscher Schulverein Toulouse
Eurocampus
2, allée de l‘ Herbaudière
31770 Colomiers
Frankreich

Frau Diesterheft
Beauftragte des Vorstands
Tel: +33 (0) 5 67 73 29 29
E-Mail: schulverein@dstoulouse.com

Den Vorstand erreichen Sie unter: vorstand@dstoulouse.fr
Wir freuen uns, von Ihnen zu hören und Ihre Fragen zu beantworten.