Weiterführende Schule

Anspruchsvoll, differenzierend, lebensnah

Die weiterführende Schule umfasst Gymnasium, Realschule und Hauptschule und bietet ein breites Fächerangebot. Der Sprachunterricht mit Französisch als erster Fremd­sprache seit Klasse 1 und Englisch als zweiter Fremd­sprache ab Klasse 5 spielt in unserem internationalen Umfeld eine besondere Rolle. Unser lebens­naher mathematisch-natur­wissen­­schaftlicher Unterricht zeichnet sich durch viele praktische Übungen und Experimente aus. Die gesellschaft­s­wissen­schaft­­lichen bzw. musisch-künstlerischen Fächer sind durch Kooperationen mit unseren französischen und englisch­sprachigen Partnerschulen geprägt.

Die in der Regel kleinen Lerngruppen ermöglichen eine persönliche Betreuung durch die Lehrkräfte und fördern die Selbst­ständigkeit unserer Schülerinnen und Schüler.

Unsere Profil­schwer­punkte

Deutsche Bildungs­abschlüsse und Abibac

Ob Deutsches Internationales Abitur, Mittlerer Schulabschluss oder Haupt­schul­abschluss: In kleinen Lerngruppen können die Schülerinnen und Schüler gezielt auf den jeweils angestrebten Deutschen Bildungs­abschluss vorbereitet werden! Ein Wechsel zwischen den Schulformen ist prinzipiell möglich.

Die Möglichkeit, gleichzeitig zum Deutschen Internationalen Abitur auch das französische Baccalauréat zu erwerben, erhöht die Chancen unserer Absolventinnen und Absolventen auf dem internationalen Arbeits­markt und trägt unserer Anbindung an ein internationales Umfeld und der Unter­bringung unserer weiterführenden Schule in den Räumlichkeiten des Lycée International Victor Hugo in Colomiers Rechnung.

Bildungsvielfalt

Wir schreiben Vielfalt groß! Das gilt auch für die individuelle Schwer­punkt­setzung für unsere Schülerinnen und Schüler im Unter­richt. Ob Sprachen, mathematisch-natur­wissen­schaftliche Fächer, Gesell­schaft­s­wissen­schaften, der ästhetische Bereich und Sport: für alle ist etwas dabei!

Unser ausgeweitetes Angebot im MINT-Bereich mit den drei Natur­wissen­schaften Biologie, Chemie und Physik kann bis zum Abitur durchgehend belegt werden und wird mit AGs und bundesweiten Wettbewerben ergänzt.

Sprachliche Vielfalt bieten wir mit zwei Fremd­sprachen auf hohem Niveau, dem Abibac-Angebot und intensivem Deutsch­unter­richt.

Der gesellschafts­wissen­schaftliche Unterricht (Geschichte, Politik, Erdkunde) ist geprägt von der teilweisen Einbettung in den Abibac-Zweig und intensiven Kooperationen mit unseren Partnerschulen und Projekten, die häufig direkt in Verbindung mit unserem Gastland stehen.

Im ästhetischen Bereich können sich unsere Schülerinnen und Schüler der Theaterarbeit verschreiben, sich im fest verankerten tri­lingualen Projekt in Kunst und Musik mit ihren französischen und englischen Mit­schülerinnen und -schülern verwirklichen oder in den Musik-AGs aktiv sein.

Sport- und Schwimmunterricht, Fußball, Selbst­verteidigung und Tanz runden das Angebot ab.

Handlungs- und kompetenz­orientierter Unterricht

Unser Unterricht stellt die Hauptpersonen, unsere Schülerinnen und Schüler, in den Mittelpunkt. Das pädagogische Konzept eines handlungs- und kompetenzorientierten Unterrichts wird nach der Grundschule auch in der weiterführenden Schule fortgesetzt und entspricht so den Anforderungen an eine moderne deutschsprachige Schule.

Wir fordern die Begabungen und fördern die Schwächen unserer Schüler. So erreichen sie bei uns ihre Ziele und bringen ihre Talente zur Entfaltung! Dieser Heraus­forderung stellt sich unser motiviertes Lehrerkollegium gern!

Wissenswertes kompakt

Die Lehrpläne

Unser Lehrplan orientiert sich bis Klasse 10 an den Richtlinien des Landes Niedersachsen. Die Lehrpläne wurden den Bedingungen und der Stundentafel der DS Toulouse angepasst und umfassen spezifische Bezüge zum Gastland Frankreich.

Für die Qualifikationsphase (Klasse 11 und 12) gelten die Curricula der Auslandsschulregion Westeuropa.

Unterrichtsfächer

Eine Übersicht der unterrichteten Fächer finden Sie auf unserer Stundentafel.
[Zur Vergrößerung auf die Tabelle klicken.]

Deutsche Schule Toulouse Weiterführende Schule: Stundentafel 2019 / 20

Unterricht in Französisch

Wir wollen die französischen Sprachkenntnisse aller Schüler bestmöglich fördern. Dazu bieten wir von Klasse 1 – 9 zwei Fremdsprachenkurse (auf zwei Niveaustufen) und einen Landessprachenkurs (einen Kurs mit muttersprachlich orientiertem Französischniveau) an.

Ab Klasse 10 bietet die Schule zwei Bildungsgänge an. Entweder legen die Schüler das Abibac ab und besuchen dann den Französischkurs FL (Abibac) oder sie streben ein deutsches Abitur an und besuchen dann den Kurs Französisch als Fremdsprache (FF), in dem die Schüler auf die Anforderungen des deutschen Abiturs schrittweise vorbereitet werden.

Wie sieht ein Schultag aus?

An der weiterführenden Schule ist die Stundenlänge 55 Minuten, in Anpassung an das Lycée/Collège Victor Hugo. Unterrichtsbeginn ist täglich um 8:15 Uhr.

Mittags steht den Schülern die Schulkantine zur Verfügung, Nachmittagsunterricht findet an allen Tagen außer mittwochs statt. Mittwochs schließt der Unterricht um 12:10 Uhr, an den anderen Tagen ab 15:50 Uhr.

Je nach Stundenplan kann der Unterricht auch bis 17:00 oder 17:55 Uhr dauern, dies betrifft im Wesentlichen die Oberstufe oder freiwillige Unterrichtsveranstaltungen für Teilgruppen.

Unser AG-Angebot und Aktivitäten außer­halb des Unterrichts

Ein breites Angebot an Arbeits­gemein­schaften ermöglicht unseren Schülerinnen und Schülern, ihren individuellen Interessen und Fähigkeiten besonders nachzugehen! Musik-, Theater-, Kunst-, Sport-, Sprach- und natur­wissen­schaftlich Interessierte werden dabei ebenso bedient wie journa­lis­tische Talente, Roboterfans und Liebhaber von Gesell­schafts­spielen. Aber auch die Haus­aufgaben­betreuung wird von vielen Schülerinnen und Schülern zur sinnvollen Nutzung des Ganztags­angebots genutzt.

Meeresbiologische Exkursionen am Mittelmeer, Skifreizeiten in die Pyrenäen, Schulausflüge der gesamten weiterführenden Schule und Exkursionen in die nähere und weitere Umgebung von Toulouse ergänzen dieses außerunterrichtliche Angebot.

Abibac

Was ist Abibac?

Die Doppelqualifikation Abibac beruht auf einem Abkommen zwischen den Regierungen Deutschlands und Frankreichs aus dem Jahre 1994. Mit dem gleichzeitigen Erwerb des deutschen Abiturs und des französischen Baccalauréat erwerben die Abibac-Absolventen die formale Berechtigung, ein Hochschulstudium, eine Ausbildung oder eine berufliche Tätigkeit im Partnerland aufzunehmen.

An welche Schülerinnen und Schüler richtet sich dieser Bildungsgang?

Die wichtigste Voraussetzung ist ein besonderes Interesse an der deutschen und an der französischen Kultur und Sprache. Weiterhin sind für ein erfolgreiches Abibac gute Französischkenntnisse notwendig, da die Abschlussprüfungen im Fach Französisch und in zwei französischsprachigen Sachfächern (Histoire und Géographie) vor Vertretern einer französischen Schulbehörde (Académie) abzulegen sind.

Welche Jahrgangsstufen umfasst der Bildungsgang Abibac?

Der Abibac-Bildungsgang beginnt erst in Klasse 10, aber natürlich werden unsere interessierten Schülerinnen und Schüler bereits in den Schuljahren zuvor durch verstärkten, muttersprachlich orientierten Französischunterricht (im FL-Kurs) sowie durch französischsprachigen Erdkunde- und Geschichtsunterricht in Klasse 8 und 9 auf die Anforderungen der Abibac-Prüfungen vorbereitet. Mit der Teilnahme am französischsprachigen Unterricht in Geschichte/Erdkunde oder am Französischunterricht FL in Klasse 8 und 9 ist keine Verpflichtung für ein Abibac verbunden. Dieses Angebot kann also auch von Schülerinnen und Schülern genutzt werden, die gerne mehr Unterricht auf Französisch haben möchten, aber nicht unbedingt das Abibac ablegen möchten. Die Entscheidung, ob Abibac ja oder nein, erfolgt erst in Klasse 10.

Wo erhalte ich weitere Informationen?

Sicher gibt es noch viele Fragen zum Abibac, die hier nicht umfassend beantwortet werden können. Wenn Sie Interesse an diesem Angebot haben, nehmen Sie gern mit uns Kontakt auf, um einen persönlichen Termin zu vereinbaren. Wir informieren und beraten Sie gerne! (dstoulouse@dstoulouse.com)

Schulische Unterstützung

Ab Klasse 6 bietet die Deutsche Schule Toulouse folgende schulische Unterstützung an:

Schulsozialarbeit

Frau Cordula Behrens-Maire ist als Schulsozialarbeiterin Ansprechpartnerin für Schüler, Eltern und Lehrer bei Beratungs- und Informationsbedarf. Als neutrale Person kann sie bei der Bewältigung sozialer Problemsituationen unterschiedlichster Art unterstützend und begleitend hinzugezogen werden. Diese Hilfe soll Entlastung für alle Beteiligten bringen und kann punktuell oder auch längerfristig angelegt sein.

Die Schulsozialarbeit hat auch zum Ziel, junge Menschen in ihrer individuellen, sozialen und schulischen Entwicklung zu fördern und ihre sozialen Kompetenzen zu stärken, so dass sie lernen, mit den Schwierigkeiten des Lebens aktiv umzugehen.

Bitte nehmen Sie bei Bedarf Kontakt über das Sekretariat der weiterführenden Schule auf.

LRS (Lese-/Rechtschreib-Schwierigkeiten)

Die Deutsche Schule Toulouse fördert Schülerinnen und Schüler mit Schwierigkeiten beim Lesen und Rechtschreiben, um die Chancengleichheit dieser Schüler zu wahren. Es handelt sich um eine Teilleistungsschwäche, die keine Rückschlüsse auf andere Bereiche zulässt.

Förderung in Klasse 6 bis 10 durch einen LRS-Trainer: Die Schülerinnen und Schüler mit LRS nehmen an einem wöchentlichen LRS-Förderkurs teil. Die Teilnahme ist verpflichtend. Der LRS-Trainer tauscht sich regelmäßig mit den Lehrkräften der betroffenen Schüler über die im Förderkurs eingeübten Methoden und inhaltlichen Schwerpunkte aus.

Beratung für Lernmethoden

Neben dem individuellen Förderungsangebot in den Hauptfächern und dem ITGM-Programm bietet die Deutsche Schule Toulouse die Möglichkeit an, Schülerinnen und Schüler mit besonderen Lernschwierigkeiten individuell zu unterstützen und über einen bestimmten Zeitraum zu begleiten. Dieses Angebot ist für die Schüler der weiterführenden Schule, die Schwierigkeiten haben, methodisch zu arbeiten.

Hausaufgabenbetreuung

An zwei Tagen in der Woche bietet die weiterführende Schule eine Hausaufgabenbetreuung für alle Schülerinnen und Schüler während der zweistündigen Mittagspause an.

Berufsberatung

Ab Klasse 6 unterstützen wir Schülerinnen und Schüler in der Berufsberatung.

Studien- und Berufsberater an der Schule

Mehrere Lehrkräfte stehen für Fragen bezüglich eines Studiums oder einer Ausbildung in Frankreich oder in Deutschland ganzjährig zur Verfügung.

Alumni

Der Alumniverein der Deutschen Schule Toulouse ermöglicht über die offizielle Alumniplattform oder über die Facebook-Gruppe „Alumni Deutsche Schule Toulouse“ den Schülerinnen und Schülern, jederzeit Kontakt zu den Ehemaligen aufzunehmen. Auf diese Art und Weise stehen ihnen aktuelle Informationen zu Studiengängen und -orten zur Verfügung.

Infomaterialien und Beratungsstunden

Regelmäßig werden Informationsunterlagen der Agentur für Arbeit bezüglich der Ausbildung und des Studiums in Deutschland sowie die Zeitschrift „Einstieg Abi“ an die entsprechenden Schülergruppen verteilt. Ein Blick lohnt sich immer, denn sie enthalten wichtige aktuelle Informationen und wertvolle Tipps.

Unterrichtsbegleitend werden die Haupt- und Realschüler ab der Klasse 8 bzw. 9 in ihrer Berufsfindung begleitet. Gleiches gilt für die Oberstufenschüler.

Berufsorientierungstage

Alle zwei Jahre besuchen professionelle Berufsberater der Bundesagentur für Arbeit die DST. Sie veranstalten für die Klassen 10 und 11 Workshops zu speziellen Studiengebieten und stehen außerdem den Haupt- und Realschülern sowie den Gymnasiasten und deren Eltern für Einzel- oder Gruppenberatungen zur Verfügung. Die Termine werden mit Herrn Dembowski, dem Beauftragten für die Studien- und Berufsberatung der DST, vereinbart.

Das Berufspraktikum

Alle Schülerinnen und Schüler absolvieren in der Klasse 9 ein in der Regel einwöchiges Berufspraktikum.

Lernplattform

Für unsere Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schule gibt es eine interne Lernplattform.

Lernplattform

Anmeldung

Eröffnen Sie Ihrem Kind viele Chancen.
Alle Informationen zur Anmeldung und zu unseren Schulgebühren erfahren Sie hier.

Anmeldung